Das erste mal frische Luft ...

6. Oktober 2012

... nach sage und schreibe 20 Tagen Wochenbett - haben wir uns raus getraut :)
Das letzte mal runter und wieder hoch, zählt nicht.

Der Bondolino ist nämlich heute gekommen und musste natürlich ausprobiert werden - ich bin ganz verliebt in das Teil und es ist eine Investition. Ich kann ihn wirklich nur weiter empfehlen.

Ich war völlig aufgeregt. Die Murmel hat gepennt - ich war wirklich froh, denn das Kind hat Bauchweh :(
Die berühmten Dreimonatskoliken. Wie gerne würde ich helfen, aber leider kann man da nicht viel machen, ausser durchhalten und ja - ich spreche da auch von mir. Schlafen is' nicht mehr, tief durchatmen ist ein Muss.
Das Murmelkind findet momentan die Brust scheisse und die Flasche ist ebenfalls nicht recht.
So laufe ich 24 Stunden durch die Wohnung und wiege das Kind in den Schlaf, sofern das möglich ist.
Windeln werden im Akkord gewechselt und wenn man nachts um 3 Uhr, müde, nur im Schlüppa und Shirt frierend (weil die Socken im Bett liegen und nicht am Fuß sind) vorm Wickeltisch steht, dem Kind La le lu vor trällert, das Licht als zu hell empfindet und man eigentlich aussieht wie ein Maulwurf - vorallem im Gesicht  - dann weiss man, wie hart der "Job" Mama ist.

Wenn aber das Baby einen mit seinen großen Kulleraugen anguckt, jauchzt vor Freude, das Licht super findet und versucht La le lu mitzusingen, dann weiss man, wie traumhaft es ist, eine Mama sein zu dürfen.

Ihr merkt, ich könnte über meine Murmli ein Buch schreiben :)

Ich komme vom Thema ab ... von unserem Ausflug.
Dieses mal gings wirklich zu DM und da angekommen, empfand ich den Laden als so laut. Kein Wunder, wenn man drei Wochen in einer Liebeshöhle haust und die einzigen Menschen, die man sieht - die Liebsten sind.
Ich bin wie auf Eiern gelaufen - nein wirklich. So wackelig. Aber auch glücklich - es machte so Spaß den Einkauf in den Wagen zu schmeissen.
Meinetwegen hätte es stundenlang so weitergehen können, aber Murmli wurde es doch etwas zu warm und so fing sie an zu weinen. Ich hab dann den Herzmann zahlen lassen und bin an die frische Luft gegangen und die tat dann uns beiden gut.

Und jetzt sitze ich wieder in der Höhle, das Kind an der Brust und ich kann unseren nächsten Ausflug kaum erwarten. Das Wetter muss nur ein klein wenig besser werden.
Wir warten jetzt auf die Hebamme und springen dann voller Euphorie in die Badewanne ... hihi ...


Und jetzt noch ein paar Bildchen.

Ich hab der Murmel Söckchen angezogen ...





... mein geliebter Bondolino - den ich übrigens bei Hoppediz bestellt hab ... und ja - im Hintergrund herrscht Chaos *hust*




... mein DM Einkauf *räusper*



Den Dinkel Crunch Schoko Müsli oben links kann ich übrigens ans Herz legen - ein Traum. Sehr lecker :)

So und jetzt esse ich schnell was und dann kommt auch schon die Hebamme.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!

Kommentare :

  1. das hört sich bei dir immer alles so vertraut an :-))

    Ein kleiner Tipp, falls du ihn annehmen magst:
    ich seh gerade auf deinem letzten Bild dass du den Still-Saft gekauft hast! Meine Hebamme gab mir damals den Tipp, ihn erst einmal aus zu probieren, es gibt ja die Geschmacks-Richtung Traube & Co. (sowas in der Art) Trauben blähen ... was bedeuten könnte, dass deine kleine Murmel heftiger darauf reagiert als sonst vielleicht?! Ich wusste das damals nicht... aber im allgemeinen bläht fast alles, deshalb rate ich dir, probier es aus und schau einfach selbst was euch beiden gut tut und was nicht :-))

    Liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das stimmt, Traubensaft im allg schmeckt unheimlich lecker und Eisen ist da auch jede Menge drin :-))

      Ich denke du wirst mit der Zeit schon merken was die kleine Maus mag und was nicht! Mein kleiner Jona mochte vieles nicht, ich habe fast 2 Monate auf Brot verzichtet und alles was so ähnlich ist. Eben wegen der Hefe. Das war unheimlich schwer, das sag ich dir. Bei meiner Schwester und ihrem kleinen (ein halbes Jahr jünger als Jona) war alles halb so wild, hier und da ein kleiner Pups, mehr auch nicht... und sie isst ALLES, na gut kein Kohl ;-))

      LG

      Löschen
  2. Oh ja, 3-Monatskoliken. Haben wir mit Lotte hinter uns. 23 von 24 Stunden Geweine und Geschreie. Aber es wird bald besser =) GlG Mari

    AntwortenLöschen
  3. So kleine süße Füße :)

    Liebe Grüße und erholt euch gut von eurem spannenden Ausflug.

    AntwortenLöschen
  4. Oh weh, Bauchweh, das ist nicht gut :( Ich drücke dir die Daumen, dass es schnell besser wird.
    Schön, dass dir der Ausflug gefallen hat und tolle Ausbeute.
    Und viel Spaß beim Baden :)

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass dein Ausflug nun endlich geklappt hat! Blähungen und Bauchweh sind wirklich sch****. das kenne ich von unserm Tochterkind. Nur bei uns kam dann raus, dass unsere Maus mehrere Wirbel draußen hatte, unter anderem auch im Becken und deshalb die Blähungen... Vielleicht mal zum Osteopathen gehen?!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Bilder :)
    Darf ich dir einen Tipp geben bezüglich des Tragens?
    Der Bondolino ist eine super Trage,passt aber eigentlich erst aber der Kleidergröße 62/68 so richtig.Ich finde es klasse,dass du trägst!
    Wenn du wirklich richtig gut mit dem Bondolino tragen willst,solltest du evtl den Steg abbinden (also das Stück vom Rückenpaneel,was direkt an den Hüftgurt anschließt.Zum Beispiel mit einem Schnürsenkel oder einem anderen schönen Band.Und das dann so weit,dass der Sitzsteg von Kniekehle zu Kniekehle bei deinem Baby reicht - Beine drin geht nämlich leider sehr auf die Hüften von deinem Murmelkind.
    Also,bitte nicht als Kritik aufnehmen,sondern als ganz lieb gemeinten Rat :) Ich habe meinen Sohn seit er 10 Wochen war im Bondolino getragen - mit abgebundenen Steg - und dann so lange,wie es möglich war,wir haben es geliebt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich zu lesen,dass du es nicht als Kritik aufgenommen hast.Es war ja auch kein Stück böse gemeint,sollte nur dir und deinem Murmelkind das Tragen noch schöner machen :)
      vielleicht postest du demnächst mal von deiner Trage und wie du das mit dem Abbinden gemacht hast!

      Löschen
  7. Im Hintergrund herrscht Chaos? Ö.ö
    Die Betten sind nicht gemacht. Buhu. Manchmal mach ich die den ganzen Tag nicht.
    Also wenn du das schon Chaos nennst, komm uns nicht besuchen! xDDD

    Ansonsten freu ich mich für euch, dass euch der Bondolino so gut gefällt und der erste Ausflug so toll war :)

    AntwortenLöschen
  8. Oje, beim Lesen wurden Erinnerungen wach. Meine Lönnekind ist jetzt knapp sieben Monate alt und hatte die ersten vier so schlimm mit Dreimonatskoliken zu kämpfen... Von Osteopath über Homöopathie zu Kümmelzäpfchen und Bauchmassage, wir hatten ALLES durch. Letztendlich hat es nur die Zeit gebracht. Aber ab da (und jetzt kommen wir zum aufmunternden Teil meines Kommentars) hatten wir das herzallerliebste Baby zuhause und alle schlimmen Stunden sind vergessen - bei beiden Seiten. Alles wird gut- halter durch, ihr packt das!

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  9. gegen bauchweh kann ich nur fussmassage empfehlen.. warum auch immer das hilft. mein baby hat sich dabei immer sehr entspannt und es wirkt generell ausgleichend. und kümmelöl aufs bäuchlein massieren. hoffentlich geht das doofe bauchweh bald weg! alles gute!

    AntwortenLöschen
  10. Wundertoll! Hier zu lesen bringt einen wirklich immer in so "Hach-wie-schön-Gefühlslage"

    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ich hätte nix gegen ein Buch einzuwenden, Du schreibst SO schön! :)

    AntwortenLöschen
  12. und wie man sieht übertrifft der babykram den mamakram :D
    so schnell verändert sich das shoppingverhalten und die ausbeute wenn man nachwuchs hat :)

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie schön, dass ihr euch rausgetraut habt! Der erste Ausflug ist was ganz besonderes! :) Die Blähungen... ohje... ich weiß ganz genau was du jetzt durchmachst. Die Zeit war einfach schrecklich! Wenn ich dir mit irgendwelchen Tipps zur Seite stehen kann, dann sag bescheid! :)



    Martina

    AntwortenLöschen
  14. Hach, das mit den Koliken hat bei uns auch schon begonnen. Das süsse Kindchen ist noch nicht lange auf der Welt und wird schon so von Bauchweh geplagt. Mein Mann und ich wechseln uns mit "Kind schaukeln" ab und ich bin total müde und hoffe, dass sie diese Nacht laaaange schläft.
    Gutes Durchhalten und alles Liebe mit Deinem Schatz.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  15. Oh das kenne ich auch noch zu gut... Koliken.

    Gold wert war bei uns das warme Kirschkernkissen. Anfangs wurde das bis zu 20 Mal am Tag erwärmt... und das schon ab dem 2. Lebenstag. Ab da war Ruhe ;-)
    Was auch hilft: der Fliegergriff, mal Bauchlage und eine Bauchmassage.
    Jedoch weiß ich nicht mehr, ob im Uhrzeigersinn oder dagegen? Auf jeden Fall mal die Hebamme fragen; unterstützend haben wir für die Massage das tolle Kümmelöl von der Bahnhofapotheke verwendet. (http://www.bahnhof-apotheke.de/)

    Nachts gabs bei uns sogar die Wärmflasche statt dem Kirschkernkissen.;-)


    Vielleicht hat deine Hebamme noch ein paar tolle Tipps?

    Und ich staune, dass du es so lange daheim ausgehalten hast. :-) Jede Mama muss da ihren Weg finden, denke ich.

    Alles Liebe für euch <3

    AntwortenLöschen
  16. Freut mich dolle, dass es so gut geklappt hat!
    Das Schoko Müsli kenne ich auch, suuper lecker :)

    AntwortenLöschen
  17. Welches Chaos... das bisschen Unordung? Warte ab, es wird noch schlimmer, hihi ;-)
    Zu den Drei-Monats-Koliken schreibe ich dir noch eine E-Mail. Das würde hier sonst den Platz sprengen. :-)
    Viele liebe Grüße
    Nadia

    AntwortenLöschen
  18. Huhu Nadine,

    herzlich willkommen im Mama-Dasein.
    Und das was bei dir Chaos ist, wär bei mir aufgeräumt - mein voller Ernst (hab ja 3 Kids).
    Tip für nachts: Still-Shirt anziehen (gibts beim Schweden, auch in Langarm)dann frierst du nicht so und Wickelzeugs ins Bett (Fußende) tun, dann mußt du gar nicht erst raus. Wird ja nicht wärmer die Tage.
    Tragen ist auch gut gegen Bauchweh, auch in der Wohnung - und nicht so anstrengend wie auf dem Arm tragen.

    Liebe Grüße
    Salo

    AntwortenLöschen
  19. Die kleinen Stinkefüßchen in den Söckchen sind echt sowas von niedlich. Zum abknutschen. :D Ja stimmt, momentan regnets viel. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr bald wieder mit der Bondolino rauskönnt. :)

    Ps.: Beim Einkauf überwiegt deutlich der Murmelianteil :D chihihi Mama-Liebe

    AntwortenLöschen
  20. Erstmal hoffe ich, dass es der Kleinen bald besser geht. Ich möchte aber noch was loswerden: ich habe mich hoffnungslos in deinen Blog verliebt. Du schreibst so toll, ich fühle jedes Mal mit, auch wenn ich dich gar nicht kenne. Das Design deines Blogs gefällt mir auch sehr gut, es wirkt so frisch, aber auch so wohnlich und persönlich.

    Ich warte gespannt auf den nächsten Beitrag von dir.

    Ganz liebe Grüße aus Dresden
    Georgie

    AntwortenLöschen
  21. Hach... wie niedlich! Ich kann mich noch all zu gut an diese Zeit erinnern! Halte durch, es wird besser! :-)
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  22. Du hast einen echt tollen Blog.
    Und ein absolut süßes Kind.

    Aber sag mal sieht das nur so aus oder bist du echt so kurz nach der Geburt schon wieder schlank?

    Lg

    AntwortenLöschen

Anstößige Kommentare, Spam und Beleidigungen bzgl. mir oder Personen aus meinem Umfeld werden gelöscht. Über alle anderen Kommentare freue ich mich sehr, vielen Dank ♥

Proudly designed by | mlekoshiPlayground |