Der Bauernhof.

3. März 2015

Seit dem letzten Sommer bin ich auf der Suche nach einem schönen Bauernhof. Wichtig, er muss aus Holz sein. Die Suchmaschine spuckt so einiges aus und es war nicht einfach, was passendes zu finden. Manche Dinge gestalten sich schwieriger als gedacht. Man hat ja so seine Vorstellungen. 
Vor ein paar Wochen dann, bin ich endlich fündig geworden. Und was soll ich sagen? 
Ich bin verliebt.




Sowas zauberhaftes. Das Bauernhaus ist so einzigartig und man sieht die wertvolle Handarbeit. Genau aus diesem Grund liebe ich Holz überalles. Das hat einfach Wert. Es ist zeitlos. Eigentlich unbezahlbar. 





Das Dach vom Haus kann man beliebig aufklappen und das finde ich so genial. Alle Räume können von allen Seiten bespielt werden. Die kleine Tür ist übrigens das Highlight für Murmel. Sie sitzt wirklich davor und schiebt ihre Figuren durch. Stundenlang.





Ein wirklich schönes Teil, was ich euch ans Herz legen mag. Auch der Preis ist unschlagbar. Ein Holzbauernhof sollte in jedem Kinderzimmer zu finden sein, finde ich. Nichts regt die Fantasie mehr an. Murmel hat auch ihre Schleichtiere kurz einquartiert, dann mussten die doch weichen und die Holztiere durften einziehen. Kinder haben einen Sinn für die Schönheit von Holz und ähnlichen Naturmaterialien. Ich merke es immer wieder.




Bauernhaus: Hier
Pferd mit Wagen: Hier
Alles von Livipur

Holztiere: Ostheimer/Holztiger

Sonnenblumen pflanzen

25. Februar 2015


Heute waren in der Hauptstadt fast 10 Grad. Die Sonne lachte vom Himmel und die Vögel zwitscherten um die Wette. Bevor es wieder raus ging, hatte ich mit Murmel noch was vor. Ich wollte mit ihr Blumen, bzw. Samen pflanzen. Etwas, was ich aus meiner Kindheit nie vergessen werde. Meine Mutter hatte genau dasselbe mit mir gemacht und ich war dermaßen fasziniert, wie eine Blume heran wächst. Wie schnell das geht. Meine Mama hatte damals Sonnenblumenkerne genommen und genau das habe ich auch. 




Der Herzmann hat noch schnell Erde besorgt und dann konnte es auch schon losgehen. Auf dem Balkon hatte ich noch jede Menge alte Blumentöpfe. Murmel konnte es kaum erwarten mit der Erde zu spielen. Die wurde erstmal überall verteilt - nur nicht in den Topf. *lach* 

Ich hab ihr dann die Sonnenblumenkerne in die Hand gegeben und gesagt, sie soll damit ganz vorsichtig sein.




Wir haben dann mit den Fingern kleine Löcher in die Erde gedrückt und die Kerne rein gelegt. Wieder etwas Erde drüber. Fertig.

Dann durfte Murmel gießen - wieder etwas, was das Kind kaum abwarten konnte. Bei Wasser schlägt ihr Herz gleich Purzelbäume.





Ein wenig musste ich sie dann bremsen, weil die Sonnenblumenkerne sonst regelrecht abgesoffen wären.
Dann haben wir die kleinen Blumentöpfe auf das Fensterbrett im Murmelzimmer gestellt und jetzt wird jede Stunde überprüft, ob schon was wächst. Ich bin mindestens genau so gespannt, wie das Kind. Murmel hat dann noch eine alte Kastanie aus ihrer Schatzkiste geholt und wollte die auch einpflanzen. Haben wir gemacht. Die Spannung steigt und ich halte euch auf dem Laufenden!

Murmels Küche

20. Februar 2015

Zu Weihnachten hat Murmel von uns eine Spielküche bekommen. Die vom Möbelschweden. Ich finde sie einfach nur perfekt. Ohne Kitsch. Ganz simpel und doch hat sie was. 
Ich weiss noch, das ich damals - als es Murmel noch nicht gab - immer zum Herzmann meinte, das die Küche ja "voll öko" ist. Mittlerweile sitzen wir beide mit Murmel vor der kleinen Küche und überlegen, was daran öko sein soll. Ein Kind verändert nicht nur die Welt, sondern auch die Gedanken und die Sichtweite. Einfach zauberhaft. 
Die Küche wird also heiß geliebt - nicht nur von uns - sondern vom Kind selbst. Nach und nach besorge ich die Küchenutensilien/Materialien. Da gibt es ja enorm viel an Auswahl im Internet. Teilweise überfordert das echt. Noch spielt Murmel viel mit harten Nudeln oder Erbsen. Oder kocht heiße Suppe mit ihrem Plüsch-Gemüse. Ganz hoch im Kurs sind aber momentan die Kaffee Maschine, der Toaster und der Mixer. Jeden Tag wird gebacken, Kaffee gekocht und Toast warm gemacht ....





Es macht einfach so Spaß ihr dabei zuzusehen, wie sie für ihre Puppen Essen kocht oder für Kater Karlo. Ich mag übrigens diese Hape Serie. Der Preis ist unschlagbar. Von anderen Firmen sind Toaster und Co. viel zu überteuert finde ich. 

Und so findet sich schon einiges zusammen in Murmels Küche ...






Die Küche selbst bleibt übrigens so. Eigentlich wollte sich sie etwas pimpen, sogar umstreichen. Aber als sie dann so aufgebaut da stand, war ich so verliebt. Dieses holzfarbene strahlt Wärme aus und grad das macht die Küche aus. Noch dazu ist sie höhenverstellbar, was einfach gold wert ist. Aber ich glaube kaum, das ich euch jetzt einen Bericht über die Küche schreiben muss - denn bestimmt, steht sie bei fast jedem zweiten Kind zuhause im Zimmer ;)




Toaster: Hier
Kaffeemaschine: Hier
Mixer: Hier
Alles von MiniMaeuse

Küche: Ikea

Von Sonnenschein und dem schönsten Pullover

12. Februar 2015

Wenn es etwas gibt, was ich liebe, dann ist das die Sonne. Das Sonnenlicht ist sowas von gold wert und man kann einfach die schönsten Fotos machen. Nach langen grauen Wintertagen, hat sie sich heute früh blicken lassen und ich konnte endlich mal Bilder von Murmels momentanen Lieblingsoutfit machen. Neuerdings steht sie vor ihrem kleinen Kleiderschrank und sucht sich jeden Tag Sachen aus, die sie anziehen mag. Und so rennt sie mal im Sommerrock und Kniestrümpfen (zwei verschiedene natürlich) durch die Wohnung, oder Wintermütze, Sonnenbrille und Sommerkleidchen. Wenn wir allerdings das Haus verlassen, muss sich wieder an Mamas Regeln gehalten werden - ich alte Spielverderberin. Und da wird oft diskutiert. Im Leben hätte ich nicht gedacht, das so ein kleiner Mensch in der Lage ist, zu diskutieren. Ich muss das Kind wirklich überzeugen, das eine Winterjacke jetzt noch wichtig ist und die dünne Regenjacke zuhause bleiben muss. Das über die Strumpfhose noch eine Hose muss und ein Pullover soviel besser ist, als das Sommerkleid. Letztendlich muss Murmel einsehen, das Mama die Hosen an hat und zieht dann noch freiwillig die Wintermütze an. 

Gestern aber, brachte der Postmann einen Pullover - den sie über alles liebt. 






100% Schurwolle. So weiche Qualität. Was Kleidung angeht, achte ich sehr auf das Material. Wolle oder Baumwolle sind Pflicht. Grad bei Kinderkleidung. Polyester zb kommt mir gar nicht ins Haus. Natürlich hat diese hochwertige Kleidung ihren Preis, aber sie ist jeden Cent wert. Bestellt habe ich den Pullover bei Maas-Natur. Einer meiner liebsten Shops.




Merinowolle hält das Kind natürlich warm, ohne Hitze zu stauen. Deshalb ist der Pullover auch das ganze Jahr tragbar. Maas-Natur fertigt die Kleidung aus nachwachsenden Rohstoffen, aus tierischen und pflanzlichen Fasern an. Die Baumwolle ist handgepflückt und/oder kommt aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) Vom Rohstoff zum fertigen Textil - mehr darüber könnt ihr hier nachlesen >> klick  

Ich habe den Pullover bewusst größer bestellt, denn so haben wir noch eine ganze Weile was davon :)




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Proudly designed by Mlekoshi playground