.

.

April - eine Laune des Glücks. {Daniel Glöckner}

17. April 2014 | | 0 Kommentare


Das Wetter macht mich irre. In einem Moment schwitzt man sich die Seele aus dem Leib und ärgert sich, das man doch den Lieblingsschal um gemacht hat und im anderen Augenblick, ziehen Wolken auf, es weht ein Wind wie an der Küste, regnet wie aus Eimern und man ist froh doch den Lieblingsschal um zu haben - aber Stiefel anstatt Chucks, wären dann doch besser gewesen. Und so springt man in Turnschuhen mit dem Goldkind durch Pfützen, findet den April mehr als albern und erfreut sich dann letztendlich noch über blauen Himmel und rosa Bäumen. Rosa auf blau. Im Moment kann und will ich mich an dieser Farbkombi nicht satt sehen. Und manchmal denke ich, ob ich diese Bäume im letzten Jahr übersehen habe? Oder generell irgendwie? Die Natur ist schon eine feine Sache. Von mir aus könnte auch die Wiese vor der Tür rosa sein, oder der Asphalt, oder die Wolken ... "Mama, jetzt wird's wirklich albern", quatschte mich mein kleines Mädchen von der Seite an, grinste und zog ihrem Hasen die Ohren lang. Ich musste lachen. Wo sie Recht hat ...
































//Maileg-Hase auf dem Bett - Geliebtes Zuhause

Wolkenlos.

14. April 2014 | | 6 Kommentare







Hey ihr Lieben, ich hab noch ein paar Bilder im Archiv von dem Tag, an dem mein neuer Header entstanden ist. Das ist schon eine Weile her - da war es noch so schön warm, aber trotzdem mag ich sie euch nicht vorenthalten. Eine Leserin war letztes mal ganz verwirrt, weil sie sich Berlin ganz anders vorgestellt hat. Hässlich und grau - singt Peter Fox. Ihr wisst schon und ganz unrecht hat er damit nicht. Berlin kann aber auch anders. Genau deshalb liebe ich diese Stadt, weil sie so vielfältig  ist. Und das ist unbezahlbar. Ein Moment, der einen den Atem raubt, der einen in den Bann zieht und ein Gedanke in meinem Kopf schwirrt - los laufen, abheben und fliegen. Fliegen ohne Ende. Bodenlos. Wolkenlos. Frei wie ein Vogel. Flugwind im Haar. Kribbeln im Bauch. In der Luft toben. Sich müde fliegen. Den ganzen Tag. Und abends sicher landen und todmüde ins Bett fallen. Das wär's. "Hey Mama, was ist los? Träumst du?" Mit einem frechen grinsen schaute mich mein kleines Mädchen an, den bunten Ball unterm Arm, die Haare zersaust. "Schön ist es hier, ich wünschte, ich könnte fliegen", flüsterte sie. "Ich auch", flüsterte  ich zurück. Sie nahm meine Hand und dann rannten wir zusammen den Berg runter und der Bauch kribbelte - genauso muss sich fliegen anfühlen. Genauso.

Hallo Lichtfarbe!

12. April 2014 | | 20 Kommentare

Hey ihr Lieben, ich bin wieder da! :) Sorry, das der Blog so lange geschlossen war - aber so ist das manchmal. Ich glaube, ich brauche gar nicht viel schreiben - die Veränderungen - ihr seht sie ja. Der Name Melancholia ist Geschichte. Ich gebe zu - ich habe schon lange darüber nachgedacht und letztens dann den passenden Moment gefunden, um das Werk zu voll bringen. Ich weiss, viele von euch werden Melancholia nachtrauern und alles doof finden. Aber letztendlich ist es mein Blog und ich bin der Autor. Ich konnte mich mit Melancholia einfach nicht mehr identifizieren. Auch den Blog komplett zu löschen stand im Raum. Aber irgendwo ist es auch meine Visitenkarte, die ich jetzt brauche. Denn ich werde mich in der nächsten Zeit selbstständig machen und habe sehr viel vor. Ihr wisst ja, mein Herz schlägt für die Fotografie und ich will da einfach was draus machen. Melancholia entstand vor 2 Jahren aus einer Laune heraus. Ich wollte einen Namen, der poetisch und fantasievoll klang. Ein wenig Fotografie und Geschreibsel, fertig. Meine Schwangerschaft überwiegte und der Blog sprudelte nur noch von Baby und drum herum. Was für mich in dieser Zeit wunderbar war und durch das bloggen habe ich auch tolle Mütter kennen gelernt und mit einigen halte ich noch heute Kontakt. Viele Leser wissen ja, das zum ersten Geburtstag meiner Tochter vieles vorgefallen ist im world-wide-web und damit war für mich ein Punkt erreicht, wo der Blog eine Wende durchlebt hat. Ich wollte und will nicht mehr über meine Tochter schreiben. Das schreibe ich jetzt auch zum letzten mal. Und es soll gar nicht böse klingen - es soll aber eine Aussage sein - denn ich erhalte noch immer Fragen und Mails, wann es mal wieder "Murmelpost" gibt. Gar nicht mehr. Mein kleines Mädchen gehört einfach nicht ins Internet und daran halte ich fest. Für immer. Bestimmt wird es mal ein Foto geben, wo man sie von hinten sieht, wie sie in der Golden Hour übers Feld hüpft ;) Ich bin Fotografin - natürlich hab ich da so einige Ideen, die umgesetzt werden wollen. Aber meine kleine soll einfach nicht mehr der Fokus sein. Es wird jetzt auch kein reiner Foto-Blog - die Webside dafür wird noch aufgebaut. Mehr dazu aber in der nächsten Zeit. Für euch ist einfach wichtig, das ich natürlich weiter schreiben werde, Fotos zu sehen sind und vielleicht mal ein DIY oder worauf ich sonst noch Lust hab. Ich bin mir sicher, ihr werdet Lichtfarbe genauso lieben können wie Melancholia und wem das nicht passt - oben rechts ist das kleine Kreuz und so ;) Natürlich könnt ihr mir weiterhin auch Shopping Tipps für meine kleine Maus schicken oder posten - ich bin immer noch eine Herzblut Mama und mein Leben dreht sich hauptsächlich nur um mein Goldkind. Und auch ich werde euch weiterhin - wenn ich was schönes finde - Shopping Tipps für eure Murmelkinder zeigen. Es ist auch schon das eine oder andere geplant. Seid einfach gespannt :)

Wichtig ist noch - ich habe ab sofort eine neue Facebook Seite. Ihr findet sie hier >> Klick 
Leider ist das bei Facebook nicht möglich, den Namen einfach zu ändern und somit werde ich die Melancholia Seite demnächst löschen. Bei Instagram heiße ich schon Lichtfarbe >> Klick

Ich bin ganz doll gespannt, was ihr jetzt so zu sagen habt und freu mich wie verrückt auf euer Feedback :)
Haut rein in die Tasten! Und habt noch einen schönen Abend